Unter dem Motto „Be Bergisch“ fand die diesjährige Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren im Bergischen Städtedreieck statt. Dabei wurden den anreisenden Teilnehmer und Unternehmer eine Menge Möglichkeiten geboten. Zwischen Vorträgen und Seminaren gab es verschiedenste Möglichkeiten um Wuppertal, Solingen und Remscheid besser kennen zu lernen. Von Schloss Burg über die typischen Kotten bis hin zum Cocktailkurs, konnten sich die Teilnehmer der Bundeskonferenz in ihrer Freizeit vollständig „austoben“ und dabei noch das schöne Bergische Land entdecken. Doch nicht nur die umliegenden Sehenswürdigkeiten waren Thema der Bergischen Konferenz 2019, sondern auch Geschäftliches. Dabei dient die alljährliche Konferenz, um Kontakte zu pflegen, Ideen auszutauschen oder sich allgemein inspirieren zu lassen. So auch dieses Jahr in der Bergischen Universität Wuppertal. 

Im Rahmen der Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren lud  Coworkit Solingen und Codecentric zum Berg-Pitch „BuKo-Edition“ am vergangenen Freitag ein. In einem lockeren Rahmen im Hörsaal der Bergischen Universität Wuppertal wurde der Wettbewerb veranstaltet. Bei einem engen Rennen, um den ersten Platz des Wettbewerbs, setzten sich letztendlich die dynamischen Jungs von Sharezone durch. Sie konnten das Publikum hörbar in dem vollen Hörsaal der Universität Wuppertal  für sich gewinnen. Für ihre Idee eines digitalen Schulplaners von Schülern für Schüler, gewannen die Jungs aus dem Raum Düsseldorf 10.000 Euro. Auch die Jury schien von der Kurzpräsentation der 17- bis 18jährigen Programmierer überzeugt zu sein. So stand das Ergebnis fest: Sharezone gewinnt den Berg-Pitch „Buko-Edition“. Nach der Veranstaltung konnten sich das Publikum, die Juroren und die Teilnehmer des Pitches in der Wagenhalle der Stadtwerke Remscheid über den Wettbewerb unterhalten. Bei leckerem regionalem Essen aus ganz Deutschland und bei erfrischenden Kölsch war der Berg Pitch „Buko-Edition“ ein viel diskutiertes Thema.