Worum es sich bei diesen Begrifflichkeiten handelt, behandeln wir im Folgenden um einen Vorgeschmack auf den sich anbahnenden Workshop zu bekommen. Bald ist es soweit: bei uns im Space wird es stattfinden und in Kürze findet ihr alle Informationen im Header unter Veranstaltungen in unserer Homepage. Unser Kollege Freddy Zwanzger wird nach einer kurzen Einführung in das „Internet of Value“ sich mit euch ein paar Blockchain Use Cases aus der Praxis ansehen. Und dann beleuchtet ihr v.a. das Crypto-Vorhaben von Facebook und seinen Partnern, das weltweit für Schlagzeilen sorgt. Für Einsteiger geeignet – Fragen ausdrücklich erwünscht! Und die Profis können Ihr Wissen teilen und networken. Auf https://crypto-crack.com/  bloggt er über konkrete Anwendungsfelder und zeigt beispielhafte Applikationen der Ethereum Blockchain.

Was ist eine Blockchain?

Das ist eine auf vielen Rechnern verteilte Datenbank, die digitale Transaktionen sicher dokumentiert. Die Liste der Transaktionen ist für alle Blockchain-Teilnehmer einsehbar. Sie wird ständig chronologisch erweitert, vergleichbar einer Kette, in die alle beteiligten Rechner eingebunden sind und der ständig neue Glieder hinzugefügt werden (daher auch der Begriff „Blockchain“ = „Blockkette“). Jeder Block wird mit dem Block vor und nach ihm verbunden. So entsteht eine irreversible, nicht veränderbare Kette. Die Blöcke werden miteinander verkettet. Dies verhindert, dass ein Block geändert oder zwischen zwei vorhandenen Blöcken eingefügt wird. Die Blockchain erstellt ein gemeinsames System of Record für die Mitglieder des Business-Netzwerks. Dadurch entfällt die Notwendigkeit des Abgleichs unterschiedlicher Register.

Was sind Bitcoins?

Bitcoin ist das weltweit führende digitale Zahlungsmittel (Kryptowährung) auf Basis eines dezentral organisierten Buchungssystems. Überweisungen werden kryptographisch legitimiert und über ein Netz gleichwertiger Rechner (peer-to-peer) abgewickelt. Anders als im klassischen Banksystem üblich, ist kein zentrales Clearing der Geldbewegungen notwendig. Eigentumsnachweise an Bitcoin werden in persönlichen digitalen Brieftaschen gespeichert. Der Kurs eines Bitcoin zu den gesetzlichen Zahlungsmitteln folgt dem Grundsatz der Preisbildung an der Börse. Sie hat die Aufgabe, Angebot und Nachfrage auszugleichen. 

Das sind Basics die wir im Hinterkopf behalten allgemein und für den Workshop, denn Blockchains und Bitcoins sind für unser digitales Zeitalter ein relevantes Thema. Alles weitere zu diesem facettenreichen Angelegenheit wird Herr Zwanzger erläutern und mit euch gemeinsam vertiefen.

 

Quellen: https://pixabay.com/   https://www.pexels.com/