Das Finale des Startup-Pitch-Wettbewerb im Rheinland, findet zwei mal im Jahr statt. Das Finale stellt den Höhepunkt eines jeden Halbjahres dar und lässt die besten Startups der Rheinland-Pitch Saison gegeneinander antreten. Jedes Team, das sich im vorherigem Jahr bei einem Rheinland-Pitch präsentiert hat, hat die Chance sich über eines der Halbfinale für das Finale zu qualifizieren. Über die Startup-Pitches hinaus hat sich der Rheinland-Pitch als das Netzwerktreffen für die rheinische Startup-Szene entwickelt. Neben dem Bühnenprogramm stellen ausgewählte Gründer*innen und Unternehmen in einer Expo ihre Leistungen vor. Ebenso wird auch Verpackmeinnicht beim Rheinland-Pitch dabei sein. Veronika Bauer und Elina Giorgou entschieden den berg-pitch für sich und bekamen dadurch eine Wildcard für den Rheinland-Pitch dazu. Die beiden sind bei uns im StartUp Stipendiatenprogramm und wir drücken auch für den Pitch des Rheinland fleißig die Daumen.

Am 11.12.2019 wird dieser in Köln in der IHK Köln sein.

Bilder von Leon Sinowenka

Ein Pitch ist die kurze und prägnante Präsentation einer Geschäftsidee gegenüber einem Investor. Um jedoch den genauen Inhalt eines Speed-Pitches verstehen zu können, sollte im Vorhinein geklärt werden, was genau einen Pitch eigentlich ausmacht.

Die Bezeichnung „Pitch“ stammt ursprünglich aus der Welt der Agenturen, da diese im Rahmen eines Pitches in den direkten Wettbewerb mit anderen Agenturen treten, um den Etat eines bestimmten Kunden für sich zu gewinnen. Davon ableitend hat sich der Speed-Pitch vorrangig in der Startup-Welt etabliert und dient Gründern dazu, innerhalb kürzester Zeit Investoren von ihrer Idee zu überzeugen. Eine ähnliche Idee verfolgt auch der sogenannte Elevator-Pitch, bei dem Gründer zumeist innerhalb von 30 Sekunden den Investor für sich gewinnen müssen – genau die Zeit, die man oftmals in einem Fahrstuhl verbringt. Speed-Pitching wird oftmals im Rahmen von festen Veranstaltungen abgehalten, sodass die Gründerteams zum Beispiel jeweils Fünf Minuten Zeit haben, einen potentiellen Investor für ihre Geschäftsidee zu begeistern, bevor sie den Gesprächspartner wechseln und sich der Herausforderung noch einmal stellen.