Der Startup-Hotspot coworkit wächst auf 1000m². Als erster Coworking Space in Solingen  eröffnete das Gründer- und Technologiezentrum Solingen am 01.03.2016 den coworkit – Coworking Space Solingen auf gerade einmal 200 Quadratmetern. Nach vier Jahren und einem Umzug  ist das coworkit jetzt auf 1000m² angewachsen und bietet jährlich über 40 innovativen Startups, über 350 Gründungsinteressierten und über 100 Coworker*innen einen Arbeitsort und Beratung an. Doch nicht nur die Räumlichkeiten sind gewachsen, auch das Angebot für Gründungsteams und Startups. War es zu Beginn die Beratung über das eigene Startercenter NRW Angebot, so entwickelte das Team des Gründer- und Technologiezentrums (GuT) ein modernes Startup-Förderprogramm.
„Wir möchten einen „Brutkasten“ für innovative Gründungsideen sein und möglichst jedem Startup eine optimale Betreuung anbieten.“, erläutert Frank Balkenhol, Geschäftsführer des GuTs. Die Angebote an Startups werden auf den Bedarf der Gründer*innen angepasst; für Starter in der Anfangsphase stehen Coworking und klassische Gründungsberatung zum Netzwerken und Ideen ausarbeiten auf dem Plan. Das „Startup Stipendium“ beinhaltet danach vertiefende Beratung und Workshop-Angebote aller Art.

 

Für eine intensive Begleitung der Arbeit am Konzept des eigenen Startups ist 2018 das erste Accelerator Programm im Bergischen Land an den Start gegangen. „Mit dem 4-monatigen Programm aus Mentorings, persönlichen Coachings und Workshops, begleiten wir intensiv die Startups von der Idee über den Prototypen bis zur Markteinfühung.“, erläutert Sven Wagner, Prokurist GuT, der das Projekt 2016 aufgebaut hat. Dazu stehen Sven Wagner und der Startup-Manager des coworkits Phil Derichs den Teams als „Startup-Buddies“ mit Fachwissen und Kontakten in unterschiedlichen Netzwerken zur Verfügung.  
„Den Titel der „Startup Buddies“ erhielten wir aufgrund der engen Zusammenarbeit mit den Startups von deren Team Mitgliedern. Da wir die Gründer*innen sehr intensiv und über lange Zeit begleiten, das Ganze sehr familiär stattfindet und wir uns alle gut verstehen, passt das ganz gut.“, so Phil Derichs. Zusätzlich stehen zehn weitere Coaches und Mentoren aus der Region den Teams mit viel Erfahrung zur Seite.

Über 30 Startup Teams haben mit der Unterstützung des coworkits ihr innovatives Geschäftsmodell in den letzten Monaten weiterentwickelt. Ein Beispiel hierfür ist Nina Heyder mit ihrem Startup „ZeltZuHause“. Sie durchläuft gerade das Accelerator Programm und hat auf der Stuttgarter Urlaubsmesser CMT – größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit für B2C Anbieter – die Travel Start-Up Night gewonnen. Damit hat sie sich für das Bundesfinale des Wettbewerbs „Travel Startup 2020“ qualifiziert.

 

Neben der Startup Unterstützung, welche permanent optimiert wird, wächst auch der Coworking Space im ursprünglichen Sinne. Aktuell stehen 100 Arbeitsplätze zur Verfügung. Mit der Erweiterung auf 1000m² werden dann im April rund 150 Arbeitsplätze angeboten.
Ob nun der günstige Einstieg als Tagesnutzer bis hin zum Teamoffice für größere Startups oder junge Unternehmen – das Coworking Angebot wächst.

Wer jetzt neugierig geworden ist und sich das Ganze mal anschauen möchte ist am 21.04.2020 ganz herzlich zum ersten Solinger Coworking Day eingeladen. 

Vor Ort warten viele interessante Gespräche, nette Menschen und die ein oder andere Tasse Kaffee. An diesem Tag gibt es auch kostenloses Coworking für jeden Interessierten.