20. August: Alles fängt mit einer Idee, einem Gründer oder einem Gründerteam an. Doch dann stellt sich unweigerlich die Frage: Will ich Unternehmer oder Solo-Selbständiger sein? Als Unternehmer wirst du über kurz oder lang MitarbeiterInnen einstellen – bist du bereit für „Leadership“?

Mitarbeiterführung ist ein wichtiges Thema, dass für Gründer meist aber erst an zweiter oder dritter Stelle kommt. Vieles andere hat Vorrang und überhaupt an den Punkt zu kommen, an dem Mitarbeiter angestellt werden, kann schon eine Herausforderung sein.

Dann allerdings geht’s an’s Eingemachte!
Die Leadership 2030-Studie von Hay Group zeigt: Um erfolgreich zu sein, brauchen zukünftige Führungskräfte eine Fülle von neuen Fähigkeiten und Kompetenzen! Doch ist jeder Gründer auch ein Leader? 

Was heißt Leadership?
Mit dem abstrakten Begriff „Leadership“ wird ein Stil der Mitarbeiterführung assoziiert, der besonders positiv konnotiert ist. Allerdings ist der Begriff weiterhin so abstrakt, dass eine absolute Definition fehlt. Bill Gates z.B sagt dazu: „Leaders will be those who empower others!“, Peter F. Drucker hingegen: “Management is doing the right thing; leadership is doing the right things.”

Denn der Rollenwechsel hin zum Chef, fällt nicht immer gleich leicht: Sobald du Mitarbeiter einstellst, bist du plötzlich in der Verantwortung deine Visionen für andere greifbar zu machen. Je mehr dein Unternehmen wächst, umso mehr musst du Strukturen schaffen, damit die Mitarbeiter mit dir an einem Strang ziehen und ihr Bestes geben können.  Diese Aufgabe kann einschüchtern oder aber zu einfach erscheinen.

Der wichtigste Schritt ist, sich mit dem Thema auseinander zu setzen!
Viele haben Angst, einfach nicht der richtige Typ dafür zu sein, denn nicht jeder „Macher“ ist auch ein guter Chef. Andere müssen sich erst eingestehen, dass Qualifikationen für eine Position, die man schon innehat, noch trainiert werden müssen. Das Gute ist, dass Leadership-Kompetenzen durchaus lernbar sind; Entscheidend ist, dass dies auch getan wird! Mache dir Gedanken also darüber,  was du – dein Unternehmen – möchtest und fange dann an, deine Eigenschaften – Stärken und Schwächen – zu reflektieren und in Bezug zu setzen. 

Darüber hinaus möchten wir dir helfen, die inhaltlichen Fragen zu klären: Warum ist Führung mehr als nur anderen zu sagen, was sie zu tun haben? Und warum kündigen die meisten Mitarbeitern in der Regel nicht ihrem Arbeitgeber, sondern der Führungskraft? Dazu laden wir dich zu unserem Workshop Führen Lernen – Leadership für Unternehmer im August ein! Unsere Speakerin Katrin Lohner ist Business-Coach und Chefin der Leading Rockets und berät seit mehr als 10 Jahren frisch gebackene Führungskräfte, um sie auf diese verantwortungsvolle Rolle vorzubereiten.

In ihrem Impulsvortrag spricht sie über:
Voraussetzungen, die ein Gründer mitbringen sollte, um zu führen – Hast du das Zeug zum Leader?

Führung vs. Management – gibt es Unterschiede?

Beziehungen und Menschenbilder – worauf sollte ich achten?

Der Workshop findet voraussichtlich online statt – am 20. August von 17-18 Uhr!