Mit OKR führen wie im Silicon-Valley. OKR steht für Objectives and Key-Results, auf Deutsch Ziele und Schlüsselergebnisse. OKR haben in den letzten Jahren an Popularität zugewonnen und sind ein praktischer Ansatz, Ziele für Organisationen und Individuen zu setzen und zu strukturieren.

 

 

OKR nähren die Jagd auf Ergebnisse!

Mit Okr gebt ihr jedem Team und jedem Einzelnen eine klare Orientierung. Ihr richtet Initiativen und Projekte an eure Visionen aus. Steigert nicht nur Produktivität sondern auch Engagement und Eigenverantwortung durch abgestimmte Ziele. Mit funktionsübergreifende Ziele baut ihr organisatorische Silos ab und durch gemeinsamen Fokus stärkt ihr Transparenz. Lernt regelmäßig wöchentliche Updates zu nutzen um Visionen und Erkenntnisse zu gewinnen.

Googles Wunderwaffe

OKRs wurden durch den Investor John Doerr Google in den frühen und wilden Tagen vorgestellt und wurden 2017 durch John Doerr Buch „Measure what Matters“ einem größeren Publikum zugänglich gemacht. Ursprünglich mit dem Ziel, Google ein Führungstool an die Hand zu geben, welches der noch jungen Organisation zum einen eine große Umsetzungsfreiheit lässt und doch einen Handlungsrahmen und Fokus fördert.

Die Arbeit mit Fokuszielen hat für Individuen und Organisationen ein fokussiertes und mit der Strategie abgestimmtes Arbeiten zur Folge.

Der Workshop besteht im Kern aus vier Elementen und wird an 2 Tagen durchgeführt.

Die TeilnehmerInnen lernen:

  • Die TeilnehmerInnen lernen die Geschichte und die Vorteile von OKR kennen
  • Die TeilnehmerInnen lernen OKR zu formulieren du diese mit der Strategie und den bestehenden Frameworks abzustimmen (Scrum, Design Sprints etc.)
  • Die TeilnehmerInnen lernen OKR in unterschiedliche Hierarchien zu integrieren und mit dem eigenen Team abzustimmen. Wie fokussierte Arbeit im Team Engagement und Spaß im Team fördert
  • Die TeilnehmerInnen lernen Praxisbeispiele aus der Arbeit mit OKR kennen.

 

Esbjörn Gerking, ansässig im Rheinland, ist ausgebildeter Lean Six Sigma Black Belt, Design-Sprint Facilitator und Coach. Seit nunmehr 15 Jahren begleitet er Unternehmen und Einzelpersonen in Veränderungsprozessen und Zukunftsfragen.

Esbjörn Gerking führt Design-Sprints zur Lösung von Problemen, Innovations- und Zukunftsfragen durch; und begleitet Unternehmen und Menschen bei der Gestaltung des Wandels rund um die Themen der Digitalisierung. Als Lean-Coach begleitet er zudem die agile Umsetzung und die Entwicklung hierfür notwendiger Denk- und Arbeitsweisen.